Berufsaussichten für Studierende der Computerlinguistik/Sprachtechnologie

Für Computerlinguisten bieten sich vielfältige Einsatzfelder in allen oben angesprochenen Bereichen der Sprachtechnologie. Während bis in die 80er Jahre Computerlinguisten vor allem in der Forschung arbeiteten, finden sich in den letzten Jahren vermehrt Stellen bei Übersetzungsabteilungen grosser Unternehmen, Softwarehäusern (insbesondere im Bereich der Übersetzerhilfsmittel und Information Retrieval), Verlagen und Bibliotheken.

Die Dozenten der Computerlinguistik Zürich stehen in Kontakt mit Sprachtechnologie-Firmen, die z.T. auch Praktika anbieten. Ein solches Praktikum stellt neben einem Auslandsemester eine wünschenswerte Ergänzung des Computerlinguistik-Studiums dar, ist aber keine studienrelevante Bedingung.

Studierende, die nicht beabsichtigen, in einem unmittelbar computerlinguistischen Bereich zu arbeiten, erhalten durch das Studium der Computerlinguistik eine wichtige Zusatzqualifikation in Richtung Sprachtechnologie, Neue Medien und Informationstechnologie.