Modulbuchung

Wo finde ich dieses "Buchungstool", von dem immer gesprochen wird?

Links zum Buchungs-Tool sowie weitere wichtige Information dazu sind auf der Informationsseite der Philosophischen Fakultät zu finden.

Ich muss im Studiengang „Computerlinguistik und Sprachtechnologie“ sowohl Lehrveranstaltungen in Computerlinguistik wie auch in Informatik belegen. Die Buchungsfristen in den zwei Gebieten sind aber unterschiedlich. Welche gelten für mich?

Die Buchungsfristen sind immer die des Anbieters einer Lehrveranstaltung: Vom Institut für Computerlinguistik angebotene Veranstaltungen unterliegen den Regeln der Philosophischen Fakultät und jene der Informatik denen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (und wenn Sie noch Veranstaltungen aus einer dritten Fakultät belegen sollten, müssen Sie auch noch deren Regeln beachten). Die Lehrveranstaltungen der Informatik sind in den Wegleitungen der Studiengänge „Computerlinguistik“ wie auch „Computerlinguistik und Sprachtechnolgie“ explizit als solche ausgewiesen („LB Informatik“ in den schriftlichen Unterlagen sowie „AINFXXXX“ resp. "BINFXXXX", mit XXXX=Vorlesungsnummer, im elektronischen Vorlesungsverzeichnis).

Wann und wo erfahre ich, ob ich einen Leistungsnachweis bestanden habe?

Sobald die Noten bzw. die Information, ob Sie bestanden oder nicht bestanden haben, elektronisch erfasst wurden, können Sie sie mit Hilfe Ihrer UZH-Login-Daten über den Link http://www.students.uzh.ch/record.html einsehen. Den rechtlich verbindlichen Ausdruck des Kreditjournals erhalten sie in der Regel vor Ablauf der Buchungsfrist des neuen Semesters nach Hause geschickt.

Wo werden die Noten für Leistungsnachweise bekannt gegeben?

Sobald die Noten bzw. die Information, ob sie bestanden oder nicht bestanden haben, elektronisch erfasst wurden, können Sie sie mit Hilfe Ihrer UZH-Login-Daten über den Link http://www.students.uzh.ch/record.html einsehen. Den rechtlich verbindlichen Ausdruck des Kreditjournals erhalten sie in der Regel vor Ablauf der Buchungsfrist des neuen Semesters nach Hause geschickt.

Ich habe mich mit dem Buchungstool für eine Lehrveranstaltung registriert, sie regelmässig besucht und eine Reihe von Übungen erfolgreich gelöst. Aber nun behauptet der Dozent, ich erfülle die Voraussetzungen für den Besuch dieser Veranstaltung nicht.

Das Buchungstool prüft nicht, ob eine Modulbuchung zulässig ist. Man kann durchaus ein Modul buchen, bei dem man die Zulassungsbedingungen nicht erfüllt hat. Aber die Punkte, die man in einem derart gebuchten Modul erarbeitet, werden vom Punkteverwaltungssystem nicht akzeptiert werden und werden damit auf Dauer verloren sein. Es ist also alleinige Verantwortung des einzelnen Studierenden, darauf zu achten, dass seine Modulbuchungen zulässig sind.

Ich habe eine Buchung fristgerecht annulliert. Die Uni behauptet, ich hätte diese Veranstaltung gar nie annulliert, ich hätte die Leistungsprüfung daher nicht bestanden. Das Buchungstool hatte meine Annullation aber akzeptiert.

Die Erfahrung zeigt, dass die Annullation oft nicht korrekt bis zum Ende durchgeführt wird, ohne dass der Studierende das realisiert. Es wird daher dringend dazu geraten, die vom System generierte Annullationsbestätigung auszudrucken und sorgfältig aufzubewahren. Ohne dieses Dokument wird es Ihnen nicht möglich sein, nachzuweisen, dass die Modulbuchung effektiv annulliert worden ist. Wenn eine solche Bestätigung nicht generiert worden ist, ist die Annullation nicht zustande gekommen und muss wiederholt werden!

Ich habe alle Lehrveranstaltungen, die ich belegen muss, zusammengesucht und in der Merkliste im elektronischen Vorlesungsverzeichnis gesammelt. Wie bringe ich die nun ins Buchtungstool rein?

Die Merkliste über das kleine Drucksymbol oben rechts drucken/speichern und dann alles von Hand im Buchtungstool eingeben. Da Sie im Buchungstool nur noch pro gewähltes Modul je einen Button anklicken müssen, ist das ein kleiner Mehraufwand (verglichen mit einer an sich denkbaren automatischen Übernahme der Daten).

Kann ich mich von einem Modul auch wieder abmelden? Was passiert, wenn ich mich nicht abmelde?

Eine Modulbuchung kann innerhalb der von der Philosophischen Fakultät fesgtelegten Fristen storniert werden. Diese Fristen finden Sie hier. Nach Ablauf dieser Frist kann eine Modulbuchung nur in folgenden Fällen rückgängig gemacht werden: Im Krankheitsfall sowie bei triftigen und belegbaren Hinderungsgründen anderer Art ist unmittelbar nach Kenntnis des Hinderungsgrundes, spätestens aber zehn Tage nach dem für einen Leistungsnachweis angesetzten Termin, ein schriftlicher Antrag um Abmeldung einzureichen. Im Krankheitsfalle ist diesem Antrag ein ärztliches Zeugnis beizulegen. Andernfalls – und selbst bei einer nur irrtümlich vorgenommenen Modulbuchung – wird ein Nichterbringen von Leistungsnachweisen in Ihrem Kreditjournal dauerhaft als «nicht erfüllt» vermerkt.

Ich bin (vorerst noch) für ein anderes Nebenfach/Hauptfach eingeschrieben. Kann ich dennoch Module der Computerlinguistik/Sprachtechnologie buchen? Bleiben mir die Punkte bei einem späteren Wechsel des Nebenfachs/Hauptfachs erhalten?

Sobald jemand in irgend einem bepunkteten Studiengang eingeschrieben ist, so kann er, auch ohne in einem bestimmten anderen Fach eingeschrieben zu sein, dort Module buchen. Im CM-Modulbuchungstool muss einfach auf "alle ECTS-Studiengänge und Nebenfächer" (oder so) gestellt werden, bevor die Suche gestartet werden kann. Bei einem Wechsel des Nebenfachs/Hauptfachs bleiben Ihnen die erworbenen Leistungsnachweise erhalten. Dies stellt unseren gegenwärtigen Erkenntnisstand dar. Die Einzelheiten könnten sich aber noch ändern.