Zwei Doktorarbeiten zu Maschineller Übersetzung

Am 23. Oktober finden am Institut für Computerlinguistik zwei Doktorprüfungen zu Maschineller Übersetzung statt. Um 14:00h (Raum AND 3.46) wird Magdalena Plamada ihre Arbeit "Exploiting Comparable Corpora for Domain-specific Statistical Machine Translation" verteidigen und um 16:00h (Raum AND 5-29/31) Laura Mascarell ihre Arbeit "Crossing Sentence Boundaries in Machine Translation". Prüfer sind Mark Fishel (Universität Tartu), Gerold Schneider (UZH), Jörg Tiedemann (Universität Helsinki) und Martin Volk (UZH).